Förderbereich und Entlastungsangebote

Im Förderbereich unserer Caritas Werkstätten können Menschen mit Behinderung und einem erhöhten Assistenz- und Betreuungsbedarf am Arbeitsleben teilhaben.

Dieses Angebot richtet sich an Personen, die aus verschiedenen Gründen nicht, noch nicht oder noch nicht wieder in anderen Arbeitsbereichen tätig sein können. Dem jeweiligen Unterstützungsbedarf angepasst, bieten die Förderbereiche neben dem Ausbau beruflicher Fähigkeiten und Fertigkeiten auch Methoden zur Förderung verschiedener Kompetenzen im Sinne einer ganzheitlichen Förderung an. Dies geschieht durch vielfältige lebenspraktische, soziale oder ähnliche (Einzel-)Trainings und/oder Gruppenaktivitäten. Darüber hinaus stehen verschiedene Entlastungsangebote zur Verfügung.

Für ältere und älter werdende Menschen mit Behinderung bieten unsere Caritas Werkstätten in Mayen und Polch eine Entlastungsgruppe an. Ziele dieser Gruppe sind:

  • Erhalt der Arbeitsfähigkeit und damit Teilhabe am gesellschaftlichen und beruflichen Leben
  • Erhalt der sozialen Kontakte und der Werkstatt als zweiten Lebensraum
  • Begleitung bei Alterungsprozessen
  • Entlastung innerhalb des Arbeitsalltags
  • Vorbereitung des Übergangs in den Ruhestand

Die älteren und älter werdenden Werkstattbeschäftigten bleiben vormittags, soweit möglich, in ihren Arbeitsgruppen und nehmen am Nachmittag an verschiedenen speziellen, individuellen und bedürfnisorientierten Aktivitäten teil.

Förderbereich der Caritas Werkstätten  Entlastungsgruppe der Caritas Werkstätten
Linkes Bild: Förderbereich in unseren Caritas Werkstätten in Cochem
Rechtes Bild: Entlastungsgruppe in unseren Caritas Werkstätten in Mayen