Caritas Werkstätten St. Vinzenz und INTEC-Betriebe Cochem

Wir beschäftigen an unserem Standort in Cochem rund 185 Menschen mit und ohne Behinderung in verschiedenen Produktions- und Dienstleistungsbereichen.

Die Caritas Werkstätten St. Vinzenz wurden 1984 im Industriegebiet Cochem-Brauheck eröffnet. Ziel unseres Standorts ist die Integration von Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung in Arbeit, Leben und Gesellschaft. Hierzu bieten wir Arbeitsplätze in verschiedenen Fertigungs- und Förderbereichen sowie außerhalb der Werkstatt. 

Hinzu kommen zahlreiche Fort- und Weiterbildungsangebote (PDF). Als Ergänzung und Ausgleich zur Arbeit stehen vielfältige Förder-, Freizeit- und Therapiemaßnahmen (PDF) zur Verfügung.

Mehr als 25 Fachkräfte sorgen im Betreuungs-, Produktions- und Verwaltungsbereich für Qualität und Menschlichkeit bei der Erfüllung unseres Unternehmensauftrags. Für Menschen mit psychischer Behinderung wurden 1997 zusätzlich unsere INTEC-Betriebe am Cochemer Standort gegründet.

Sie haben Interesse an einem Werkstatt- oder INTEC-Arbeitsplatz?
Dann wenden Sie sich bitte an:

Martin Retterath

Martin Retterath
Fachdienst Rehabilitationsplanung
Telefon: 02671/91696-52
m.retterath@srcab.de

Brigitte Rheinspitz-Reichert
Brigitte Rheinspitz-Reichert
Fachdienst Rehabilitationsplanung
Telefon: 02671/91696-24
b.rheinspitz-reichert@srcab.de

Arbeitsbereiche an unserem Standort Cochem:

Mögliche Arbeitsplätze außerhalb der Werkstatt bzw. der INTEC-Betriebe sind:

  • Außenarbeitsgruppe
  • Ausgelagerter Arbeitsplatz
  • Budget-Arbeitsplatz
  • Praktika
Zertifizierung der Caritas Werkstätten

Wir sind nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert und anerkannte Werkstätten für Menschen mit Behinderung nach §142 SGB IX. Mehr zum Thema Qualität erfahren Sie hier.