URL: www.st-raphael-cab.de/pressemitteilungen/neues-wohnangebot-fuer-menschen-mit-behinderung-in/1090774/
Stand: 30.08.2017

Pressemitteilung 28.09.17

Mayen

Neues Wohnangebot für Menschen mit Behinderung in Mayen

Die St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe GmbH (St. Raphael CAB) erweitert ihr Wohn- und Betreuungsangebot für Menschen mit Behinderung in Mayen. Der Träger von Einrichtungen und Diensten in der Alten- und Behindertenhilfe errichtet unmittelbar am St.-Veit-Park einen Neubau. "Hier bieten wir 24 Menschen mit unterschiedlichen Unterstützungsbedarfen ein individuelles, barrierefreies Wohnangebot sowie die Möglichkeit, Gemeinschaft zu erleben", so Geschäftsbereichsleiter Thomas Buckler. "Den Plan für dieses Projekt in der Koblenzer Straße 52 haben wir in enger Abstimmung mit der Kirchengemeinde St. Veit vor Ort entwickelt." Die Kirchengemeinde ist Grundstückseigentümer und ihr gehört auch das Haus, das dem Neubau weichen soll.

Modell des Neubaus in der Koblenzer Straße 52Modell des Neubaus in der Koblenzer Straße 52

Jörg Klärner, Geschäftsführer der St. Raphael CAB, sagt: "Der Neubau mitten in Mayen ist ein bedeutendes Projekt im Rahmen der Regionalisierung und Dezentralisierung unserer Wohn- und Betreuungsangebote für Menschen mit Behinderung. Damit verwirklichen wir nach dem ‚Haus Trimborn‘ und dem ‚Haus an der Nette‘ unser drittes Wohnangebot in Mayen, das weitere gemeindenahe Wohn- und Lebensräume für erwachsene Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung schafft."

Auf drei Wohnetagen entstehen jeweils acht Einzelappartements sowie Gemeinschaftsräume. Hinzu kommt im Erdgeschoss ein Multifunktionsraum mit Küche und Sanitäranlagen, der zur Tagesförderung und Beschäftigung sowie zur Feier- und Freizeitgestaltung genutzt werden kann. "Für die Alltagsbegleitung der Bewohner steht ein multiprofessionelles Mitarbeiterteam rund um die Uhr zur Verfügung", so Einrichtungsleiterin Klaudia Racke-Hackenbruch. "Die Kirchengemeinde St. Veit nutzt in Abstimmung mit uns die Räumlichkeiten im Erdgeschoss für Veranstaltungen im Kirchenjahr. So entsteht gemeindenahe Begegnung." 

Anwohner und interessierte Bürger werden ausführlich über das Neubauprojekt informiert, wie hier beim  Pfarreienfest der Mayener Innenstadtpfarreien St. Veit, Herz-Jesu und St. Clemens am 27.08.2017. Anwohner und interessierte Bürger werden ausführlich über das Neubauprojekt informiert, wie hier beim Pfarreienfest der Mayener Innenstadtpfarreien St. Veit, Herz-Jesu und St. Clemens am 27.08.2017. Foto: Caritas Zentrum, Mendig

Dechant Matthias Veit, Leiter der Pfarreiengemeinschaft Mayen, sagt: "Das geplante Projekt kommt uns wie gerufen. Die Kirchengemeinde St. Veit hätte aus eigener Kraft einen Unterhalt der bestehenden Gebäude längerfristig nicht mehr stemmen können. Indem sie nun ihr Grundstück für diesen Neubau zur Verfügung stellt, kann sie einem ureigenen Auftrag von Kirche nachkommen, nämlich für hilfsbedürftige Menschen da zu sein, und zugleich für sich einen neuen Ort der Begegnung gewinnen!"

Das Investitionsvolumen für das Bauprojekt liegt bei rund 3,5 Millionen Euro. Der Baubeginn und der Abriss des Bestandshauses sollen im 1. Quartal 2018 erfolgen. Die Fertigstellung des Neubaus ist für das 3. Quartal 2019 geplant. "In das neue Haus werden vorwiegend Bewohner aus unseren Wohnheimen in Mendig ziehen. Die neue kleinere Wohneinheit mitten in Mayen sichert ihnen ein Höchstmaß an Privatsphäre und Selbstbestimmung", so Klaudia Racke-Hackenbruch. "Mit dem Neubau entsprechen wir zugleich den Forderungen des Landes Rheinland-Pfalz nach der Schaffung von gemeindeintegrierten Wohnformen für Menschen mit geistiger Behinderung."