Virtuelle Werkstatt XTERN

Unsere Virtuelle Werkstatt XTERN integriert seit 2008 Menschen mit Behinderung nach ihren Bedürfnissen, Wünschen und Fähigkeiten in den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Unsere Virtuelle Werkstatt hat keine eigene Betriebsstätte, sondern vermittelt Beschäftigte der Caritas Werkstätten in Unternehmen und Institutionen der Region, daher der Zusatz "virtuell".

XTERN ist als Virtuelle Werkstatt für Menschen mit Behinderung in den drei Landkreisen Ahrweiler, Cochem-Zell und Mayen-Koblenz vertreten. Sie ist verankert an jedem Standort unserer Caritas Werkstätten in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Cochem, Mayen, Polch, Sinzig und Ulmen.

Ob einfache Tätigkeiten oder anspruchsvolle Aufgaben, jeder soll nach seinen Neigungen und Möglichkeiten arbeiten können. Unsere Virtuelle Werkstatt steht somit nicht nur besonders leistungsfähigen Menschen mit Behinderung zur Verfügung, sondern allen Menschen mit Behinderung, die sich eine Beschäftigung in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarkts wünschen.

Das Angebot von XTERN umfasst:

  • Integration von Werkstattarbeitsplätzen in den allgemeinen Arbeitsmarkt 
  • Beratung und Begleitung für Beschäftigte, Angehörige und Unternehmen
  • Vorbereitung und Qualifizierung von Beschäftigten für den allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Vorbereitung und Begleitung von Praktika, Ausgelagerten Berufsbildungsplätzen und Ausgelagerten Arbeitsplätzen
  • bedarfsorientierte Begleitung
  • Gewinnung von Kooperationspartnern in drei Landkreisen
  • Beratung zum "Budget für Arbeit" sowie dessen Vorbereitung und Nachbetreuung
    (Informationen zum "Budget für Arbeit" finden Sie hier.)   
Virtuelle Werkstatt der Caritas Werkstätten

Die XTERN-Mitarbeiter begleiten Menschen mit Behinderung bei ihren Tätigkeiten in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarkts.